Segmentbahnhof Eckenwil


Hier eine Idee von einem Endbahnhof in Segmentbauweise einer Privatbahn im Mittelland. Die Segmentanlage hat mit der eigentlichen Modulanlage nichts zu tun.

Der Grundplan ist von Heinz Lommicky und ist im MIBA Spezial 114 publiziert worden. Die Station und Segmente wurden ein wenig verändert, ohne allzu viel vom Ursprünglichen Gedanken abzuweichen. Die Doppelweiche aus dem MIBA vorschlag ist durch eine Einfache Weiche ersetzt wurden, was die beengte Situation etwas auflockert und mehr Raum zum gestalten lässt.

 

Die Anlage besteht aus zwei handlichen Segmenten von 120 x 40 cm und 120 x 40/63cm. Die Züge sind für private Nebenstrecken entsprechend sehr kurz gehalten... Da braucht es nicht allzu viel Rollmaterial, was auch dem Budget zu gute kommt ;-)

Rechts an die Station schliesst ein Gleisbogen an, der die Züge zu einem Fiddle Yard oder ähnlichem führt. Die Station kann auch gespiegelt aufgebaut (Fiddle Yard und Einfahrt links), oder das Thema ohne weiteres in ein anderes Land / Region verlegt werden, da sind den gestalterischen Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

 

Das gezeichnete Gleismaterial und die Geometrie stimmen mit dem LENZ Spur 0 Gleis überein.

Der Plan kann als linke oder rechte Variante heruntergeladen werden:

Download
Eckenwil_links.pdf
Adobe Acrobat Dokument 727.5 KB
Download
Eckenwil_rechts.pdf
Adobe Acrobat Dokument 728.2 KB

Der Gleisplan wurde mit hilfe von AnyRail erstellt und kann aus dem Internet heruntergeladen werden. Wer die originalen AnyRail Dateien benötigt, bitte uns anschreiben.