Bahnstrecke Nördlingen - Gunzenhausen


Ein Fotobericht aus dem Jahr 2016:

363 661 der Bayern Bahn (Nördlingen) beim Henkel Anschlussgleis
363 661 der Bayern Bahn (Nördlingen) beim Henkel Anschlussgleis
Die gedeckten Güterwagen werden zurück ins Hauptgleis gedrückt
Die gedeckten Güterwagen werden zurück ins Hauptgleis gedrückt
Die V60 fährt zurück in den Anschluss. Im hintergrund sind die abgebauten Ausfahrsignale zu erkennen.
Die V60 fährt zurück in den Anschluss. Im hintergrund sind die abgebauten Ausfahrsignale zu erkennen.
Der "Beauty Care" Tankwagen muss noch mit...
Der "Beauty Care" Tankwagen muss noch mit...
363 661 mit Holz beladenen Rungenwagen
363 661 mit Holz beladenen Rungenwagen

kurzes Video von einer V60 der BayernBahn in Wassertrüdingen, beim rangieren


Museumszüge des Bayerischen Eisenbahnmuseums in Nördlingen


Die ehemalige Ludwig Nord - Süd Bahn wird heute zwischen Nördlingen und Gunzenhausen, von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft in Nördlingen betrieben. An den Wochenenden, Feiertagen und zu Sonderfahrten, teilt sie sich die Strecke mit dem Bayerischen Eisenbahnmuseum Nördlingen.

Hier die Öl gefeuerte 50 0072-4 des BEM zwischen Nördlingen und Oettingen, in der nähe von Heuberg.
Hier die Öl gefeuerte 50 0072-4 des BEM zwischen Nördlingen und Oettingen, in der nähe von Heuberg.
Bei Auhausen, passiert der Zug einen Bahnübergang.
Bei Auhausen, passiert der Zug einen Bahnübergang.
Bei Oberwurmbach, hat der Lokführer den Regler für die Einfahrt in Gunzenhausen, bereits zurückgenommen.
Bei Oberwurmbach, hat der Lokführer den Regler für die Einfahrt in Gunzenhausen, bereits zurückgenommen.